Die Zeit ist reif für eine Verkehrswende

Am 13.11.2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus (Kirchgasse 4a, 85653 Aying – freier Eintritt).

Der Klima-Gipfel von Paris hat klare Ziele zur Reduzierung der Treibhausgase gesetzt, doch im Verkehrssektor gibt es so gut wie keine Fortschritte. Alle Effizienzgewinne der letzten Jahrzehn- te werden gerade im Straßenverkehr durch mehr Verkehr, größere Fahrzeuge und längere Wege aufgefressen. Trotz Dieselskandal geht die Abkehr vom Verbrenner und der Umschwung zur Elektro- mobilität kaum voran. Hartnäckig halten sich viele Vorurteile. Doch nur wenn es uns gelingt, auch den Verkehr in gut 30 Jahren vollständig zu dekarbonisieren, kann der unkontrollierte Anstieg der Klimaerhitzung gebremst werden. Doch eine Verkehrswende bedeutet mehr als nur das Antriebs- aggregat auszutauschen. Es geht vielmehr um einen generellen Bewusstseinswandel.

Was muss, was wird auf uns zukommen? Werden wir uns von der Vorstellung des eigenen, privaten Autos lösen? Wie können das Fahrrad und der öffentliche Personennahverkehr als klimafreundliche Fortbewegungsmittel einen grundlegend höheren Stellenwert erhalten? Kann das Fliegen weiter- hin so günstig bleiben? Die Zeit ist reif für eine Verkehrswende – werden wir sie schaffen?

Dr. Markus Büchler setzt sich als Kreisrat für mehr Lebensqualität durch bessere Busse und Bahnen, gute Radwege und verkehrsberuhigte Orte ein. Anhand von Positivbeispielen zeigt er Vorteile einer zukunftsfähigen, klimagerechten und menschlichen Mobilität auf und macht Lust auf eine Politik für Fuß- und Radverkehr.

Eine Veranstaltung der Energieagentur Ebersberg-München in Kooperation mit der Initiativgruppe 29++ Aying